Artikel

Der geheime Wasserfall in Neuseeland

Eine kurze Erinnerung an unsere Suche nach dem geheimen Wasserfall in Neuseeland. Und eine kleine Nachricht an alle die gerade auf Reisen sind. Wir verneigen uns vor eurem Mut.

Auf einen Blick:

  • Unser Weg zum Wasserfall
  • Reisen sind Lehrmeister
  • Wir verneigen uns vor deinem Mut

Unser Weg zum Wasserfall

Der erste Schritt scheint eine Ewigkeit entfernt.

Seit ein paar Stunden kämpfen wir nun schon gemeinsam gegen den Strom an. Wir halten uns gegenseitig an der Hand und geben uns Halt und Sicherheit, während wir nasse Felsen erklimmen und über umgestürzte Bäume klettern. Ständig rutschen wir ab, fallen hin und helfen uns gegenseitig wieder auf.

Unsere Schuhe sind längst völlig durchnässt.
Aber immerhin sind die riesigen Löcher in den Sohlen ausnahmsweise mal völlig vergessen.

Wir halten einen Moment inne und blicken auf das felsige Gewässer zurück mit dem wir uns nun schon eine halbe Ewigkeit ringen. Uns ist kalt und wir sind erschöpft, aber irgendwas ist merkwürdig: das alles fühlt sich wunderbar aufregend und völlig richtig an. Die stressigen Tage in Job und Uni sind vollkommen vergessen. Stattdessen bleibt die Lust am Abenteuer, die Konzentration auf den einen nächsten Schritt und ein Gefühl als wären wir zu zweit allein und doch Zuhaus.

Wir machen uns nach einer Pause wieder auf den Weg, folgen weiter dem Pfad der uns beschrieben wurde und finden ihn schließlich: Den abgelegenen Wasserfall irgendwo im nirgendwo.

Keine Menschenseele in der Nähe. Nur frische Luft und Wind und Wasser.
Ohne lange zu zögern holen wir tief Luft und springen hinein ins kühle Nass.
Wir tauchen wieder auf, machen den ersten Atemzug. Geschafft!

Neuseeland hat uns einmal mehr beeindruckt.

Reisen sind Lehrmeister

Reisen sind stets große Lehrmeister. Sie zeigen uns Wege andere Menschen, andere Kulturen und uns selbst besser zu verstehen. Sie sind eine Investition in ein breiteres und bewussteres Leben. Wie die Bücher die du liest und die Menschen die du triffst, werden sie Teil der Ausrüstung die dich dein Leben meisten lässt.

Wir haben KiwiQuest gebaut für alle die es wagen wollen.

Für all die Abenteurer, Entdecker, Backpacker, Hitchiker und Rucksackreisende die sich für Neuseeland entschieden haben und auf der Suche sind nach mehr. Für Menschen, die bereit sind aus ihrer gewohnten Umgebung auszubrechen und zuversichtlich neue Wege gehen.

Wir verneigen uns vor eurem Mut.

Da du auf dieser Seite gelandet bist, bist du wahrscheinlich einer von ihnen.

Wir können dir nicht versprechen, dass deine Reise nach Neuseeland einfach wird.
Aber wir können dir versprechen, dass sie es wert sein wird.

Recommend0 recommendationsPublished in Allgemein

Wir sind Anna und Nils. Zwei Neuseeland-Backpacker aus Deutschland. Vielen Dank fürs lesen. Wir hoffen der Artikel hat dir geholfen und unterstützt dich auf deiner Reise! Wenn du Fragen hast meld dich einfach. Wir unterstützen dich gerne :-)

Anna & Nils (KiwiQuest)

Work and Travel in Neuseeland - KiwiQuest

Support this Author

Du möchtest Anna & Nils (KiwiQuest) in Neuseeland unterstützen? Wow, super! Let's go!


1. Teilen

2. Spenden

Über das Projekt

Wir erinnern uns: Als Backpacker ist das Geld einfach immer knapp. Mit dem "KiwiQuest-Authors-Project" möchten Backpackern eine Möglichkeit bieten ihre Reise durchs bloggen finanziell zu unterstützen.

Jeder Artikel wurde also mit viel Herz und Mühe von Backpackern geschrieben, die gerade mitten im Work & Travel Abenteuer sind.

Warum Teilen?

Die finanzielle Unterstützung der Autoren erfolgt auf Spendenbasis. Da nicht jeder spenden kann ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen die Artikel sehen. Dabei hilft das Teilen sehr.

Anmerkung:
Wir selbst geben natürlich ebenfalls was wir können. :-)

Warum Spenden?

Jeder Artikel wurde von Backpackern in Neuseeland geschrieben. Das kostet Zeit (und Nerven), bringt Neulingen aber einen tollen Einblick ins Backpackerleben. Die Spenden sollen ein Ausgleich für die Autoren darstellen.

Anmerkung:
Die Spenden gehen zu 100% an die Autoren. KiwiQuest selbst bekommt davon keinen Anteil.


Ein riesiges Dankeschön an dich!

Schreib ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*