Reisekrankenversicherung für Neuseeland: Welche lohnt sich? Work and Travel in Neuseeland
Reisekrankenversicherung für Neuseeland: Welche lohnt sich? Work and Travel in Neuseeland
Tutorial

Reisekrankenversicherung für Neuseeland: Welche lohnt sich?

Be safe: Die richtige Reisekrankenversicherung für dein Abenteuer in Neuseeland

Selbst in einem sicheren Land wie Neuseeland ist eine Work and Travel Reise immer mit etwas Risiko verbunden. Für deine Reise solltest du dir daher eine Reisekrankenversicherung besorgen.

Ob du das auch tust wird nicht wirklich kontrolliert. Doch im neuseeländischen Gesetz steht mittlerweile ganz klar: eine Reisekrankenversicherung ist beim Work and Travel in Neuseeland Pflicht.

Also besorg dir einfach eine. Just do it!

Worauf du dabei achten solltest und welche Anbieter sich lohnen zeigen wir dir hier. Enjoy!

Intro

Work and Travel Neuseeland Download
Leute, versichert euch einfach...

In letzter Zeit hören wir von immer mehr Backpackern die sich die Kosten für die Reisekrankenversicherung lieber sparen wollen und einfach ohne losfliegen.

Wait, what?! Ernsthaft?!

Man Leute, das kann so krass nach hinten losgehen.
Und mal ehrlich: So hoch sind die Kosten auch wieder nicht.

Also versichert euch einfach!

Als Entscheidungshilfe bieten wir folgenden Service:
Wer sich nicht versichert, den werden wir finden.
Und der kriegt dann so richtig Kloppe!

KiwiQuest-Kloppe-Service for the win!
Überzeugt? Sehr gut.
Dann weiter im Text.

- Anna & Nils (KiwiQuest)

Step 1 - Überblick verschaffen

Alright! Als erstes solltest du dir zumindest einen kurzen Überblick über das Thema Reisekrankenversicherung verschaffen. Da wir das schon gemacht haben geben wir das wichtigste hier einfach an dich weiter.

Was übernimmt eine Reisekrankenversicherung?

Die Konditionen einer Reisekrankenversicherung sind meist lang und schwer zu durchschauen. Beim Vergleichen solltest du aber darauf achten, dass mindestens die Kosten für folgende Dinge abgedeckt sind:

  • Notarzt und Krankentransporte
  • Stationäre und ambulante Behandlungen
  • Medikamente und Heilmittel
  • Zahnbehandlungen und Zahnersatz
  • Bergung bei Verletzungen
Anmerkung:
Zur Versicherungs-Pflicht in Neuseeland
Anmerkung einblenden

Nicht in jedem Land ist eine Reisekrankenversicherung Pflicht. In Neuseeland allerdings schon. Hier ist es per Gesetzt ganz klar geregelt: Wer Work and Travel in Neuseeland machen möchte muss versichert sein.

Wirklich kontrolliert wird das unseres Wissens nach nicht. Trotzdem sind wir ganz stark dagegen ohne Versicherung ins Land einzureisen. Also besorg dir einfach eine!

Anmerkung:
Zu deiner Versicherung in Deutschland
Anmerkung einblenden
Schützt dich deine Deutsche Versicherung im Ausland?

Deine gesetzliche Krankenversicherung aus Deutschland schützt dich auch im Ausland. Allerdings nur für Länder mit denen ein sogenanntes Sozialabkommen geschlossen wurde. Und selbst dann werden viele Kosten nicht abgedeckt. Ambulante und stationäre Behandlungen zum Beispiel.

Auf deine Deutsche Versicherung kannst du dich im Ausland nicht verlassen. Wir schreiben es daher nochmal – besorg dir eine Reisekrankenversicherung. Just do it.

SKannst du deine Deutsche Versicherung pausieren?

Nein. Mehr Infos dazu weiter unten.

Was kostet eine Reisekrankenversicherung?

Das hängt natürlich immer sehr von deiner individuellen Reise ab. Als Faustregel gilt aber: Je länger deine Reise dauert, dest umfangreicher sollte das Leistungspaket deiner Reisekrankenversicherung sein.

Wie du in unserer Kostenaufstellung sehen kannst:
Wir haben für unseren 12-monatigen Aufenthalt 350,- Euro gezahlt.

Damit waren wir gegen (fast) alles abgedeckt.

Anmerkung:
Extrakosten für USA und Kanada
Anmerkung einblenden

Für Aufenthalte in den USA, Kanada und Mexiko fallen bei jeder Auslandskrankenversicherung Extrakosten an. Machst du keinen Zwischenstopp in diesen Ländern, kannst du die Extrakosten sparen.

Step 2 - Versicherung finden

Jupp, wir erinnern uns noch gut: Stundenlange Recherchen. Keinerlei Übersicht. Überall nur Merketing und Photoshop. Und mal wieder hat jeder das beste Angebot. Heureka, willkommen im Internet!

Die Suche nach der richtigen Reisekrankenversicherung hat uns überhaupt keinen Spaß gemacht. Damit du da nicht auch durch musst geben wir hier einfach alles an dich weiter. Du hast folgende Optionen:

Empfehlung

Work and Travel in Neuseeland

Ergebnis unserer Suche: Das Angebot der Hanse Merkur.

Vergleichsrechner

Work and Travel in Neuseeland

Oder nutze den praktischen Vergleichsrechner der RSWW.

Recherche

Work and Travel in Neuseeland

Oder du machst dich selbst nochmal auf die Suche.

Option 1 - Empfehlung nutzen

Wir haben uns eine gefühlte Ewigkeit mit Internet-Recherche und Telefongesprächen verbracht. Danach kamen wir uns auf jeden Fall sehr professionell vor. Das Ergebnis unserer Suche was das Angebot der Hanse Merkur.

User-Frage:
Warum diese Empfehlung?
Antwort einblenden

Beim Vergleichen haben wir hauptsächlich auf folgendes Wert gelegt:

  • Gültigekit für Neuseeland
  • Gültigkeit für Work and Travel Reisen
  • Gültigkeit in den Ländern längerer Zwischenstopps
  • Komplette Absicherung für die wichtigsten Dinge (siehe oben)
  • Keine versteckten Fallen im Kleingedruckten
  • Möglichst faierer Preis
  • Gute Erreichbarkeit

Option 2 - Vergleichsrechner nutzen

Für Work and Travel Reisen gibt es seit etwa einem Jahr (endlich) eine echte Geheimwaffe für Backpacker. Undzwar einen Vergleichsrechner für Work and Travel Reisekrankenversicherungen. Endlich!

User-Frage:
Woher kommt der Rechner?
Antwort einblenden

Ein cleveres, kleines Unternehmen namens RSWW (Reiseschutz Weltweit). Wir haben die Jungs aus Hamburg kennengelernt und sind total begeistert von ihrem Projekt.

Sowas hätten wir uns damals echt gewünscht!

Option 3 - Eigene Recherche starten

Solltest du hammermäßig Spaß dran haben kannst du dich natürlich auch selbst auf die Suche machen. Wenn du dabei ein Top-Angebot entdeckst welches hier noch fehlt: immer her damit! Wir bauen es in den Artikel ein.

User-Frage:
Was ist bei der Suche wichtig?
Antwort einblenden

Alles was oben steht, sowie dass du darauf achtest zwischen Marketing und Photoshop nicht wahnsinnig zu werden! Heeew…

Good Luck!

Step 3 - Versicherung buchen

Jetzt geht’s ans Buchen deiner Reisekrankenversicherungen. In der Regel geht das online und ist nicht weiter schwer. Du brauchst dafür eigentlich nur deine Reisedaten, deine Dokumente und evtl. eine Kreditkarte.

Und dann hast du’s auch schon geschafft!
War doch garnicht so schwer, oder?

Alles richtig gemacht.
You can be Proud!

Nicht vergessen

Erstaunlich viele Backpacker vergessen tatsächlich sich um ihre Reisekrankenversicherung für Neuseeland zu kümmern und stehen dann echt doof da. Kümmere dich also drum. KiwiQuest kann dich auch gern dran erinnern:

Reminder Du bist nicht eingeloggt
Erinnere mich daran meine Reiseversicherung zu buchen

Sonstiges - Deutsche Versicherung pausieren?

Bleibst du eine längere Zeit im Ausland macht es natürlich relativ wenig Sinn die Gebühren für deine deutsche Versicherung komplett weiter zu zahlen. Schließlich schützt sie dich dort ja nicht. „Pausieren“ in dem Sinne kannst du deine Verischerugn allerdings nicht. Was also tun?

Option 1 - Kündigen

Die erste Option wäre deine gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland für deine Zeit im Ausland komplett zu kündigen. Um das zu tun meldest du dich am besten einfach bei deiner Versicherungs-Gesellschaft und erklärst die Situation. Das ganze ist allerdings oft etwas schwierig und mit etwas Papierkram verbunden.

Option 2 - Anwartschaft

Alternativ kannst du auch nach einer sogenannten „Anwartschaft“ fragen. So zahlst du während deiner Zeit im Ausland in der Regel deutlich weniger. Auch hierzu meldest du dich bei deiner Versicherung und fragst nach.

Oft gestellte Fragen

Was andere KiwiQuester so wissen wollten...

User-Frage:
Ist auch die Langzeit Auslandskrankenversicherung vom ADAC möglich?
Antwort einblenden

Generell ist es egal für welchen Anbieter du dich entscheidest. Wichtig ist eben nur, dass du im Notfall abgesichert bist.

Wenn der Anbieter deiner Wahl nicht mit in diesem Artikel steht fragst du am besten nochmal dort deiner Wahl nach. Einfach um auf Nummer Sicher zu gehen.

User-Frage:
Sind Reisekrankenversicherung und Auslandskrankenversicherung das gleiche?
Antwort einblenden

Nicht ganz. Die beiden Begriffe werden tatsächlich oft verwechselt.

Was ist der unterschied?

Eine Reisekrankenversicherung ist eine Krankenversicherungen für Auslandsaufenthalte die kürzer als ein Jahr dauern.

Eine Auslandskrankenversicherung hingegen ist eine Krankenversicherungen für Auslandsaufenthalte die länger als ein Jahr dauern.

Das ist auch schon der ganze Unterschied.

KiwiQuest Work and Travel in Neuseeland

Wir wünschen dir ein super Abenteuer!
Welcome to Team KiwiQuest!

Anna & Nils

Schreib ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

  1. Jenny schrieb am 19. September 2018

    Das man die deutsche Krankenversicherung kündigen muss ist nicht so ganz richtig. Einfach bei der Krankenkasse mal nach einer sogenannten „Anwartschaft“ fragen. So müsst ihr in den meisten Fällen, für die Zeit die ihr im Ausland verbringt, nicht ganz so hohe Beiträge bezahlen.

    • Anna & Nils (KiwiQuest) schrieb am 19. September 2018

      Hi Jenny,
      wow, danke für den Tipp! Nehmen wir sofort in den Artikel mit auf!! :-)

  2. Max Braeschke schrieb am 7. März 2018

    Ist auch die Langzeit Auslandskrankenversicherung von ADAC möglich ?

    • Anna & Nils (KiwiQuest) schrieb am 7. März 2018

      Hi Max,

      hier ist Nils von KiwiQuest.

      Welche Versicherung du nimmst ist eigentlich komplett dir überlassen. Wenn die vom ADAC dich genug abdeckt sollte das also passen :-)

  3. A.H. schrieb am 5. Juli 2017

    Hi – super hilfreiche Seite. Ihr habt etwas über die Immatrikulation an einer Uni geschrieben? Merkt das denn keiner, wenn ich ein Work and Travel Visum habe und gleichzeitig „studiere“ ?

    • KiwiQuest (Anna & Nils) schrieb am 19. Juli 2017

      Hi Anne,

      oh weia, tut mir Leid das ich so spät erst antworte!! :-(
      Meines Wissens nach merkt es keiner wenn du offiziell studierst und gleichzeitig das Visum hast. So krass vernetzt sind diese ganzen Systeme nicht.

      Eine Garantie dafür kann ich dir aber natürlich leider nicht geben.

      Hope that helps.

      Liebe Grüße,
      Nils

  4. Svenja schrieb am 8. Juli 2016

    Hey, wie läuft das mit einer Autoversicherung ab, wenn man eins bei euch kauft bevor man nach NZ fliegt?
    LG Svenja

  5. Jana schrieb am 7. Februar 2016

    Hallo,

    Danke für die vielen Tipps!
    Eine Frage hätte ich aber, und zwar habe ich gelesen, dass man bei der Einreise den Versicherungsschein vorlegen muss, um das Visum zu bekommen. Reicht das in deutsch oder muss das irgendwie übersetzt/ beglaubigt werden??

    LG Jana

    • KiwiQuest (Anna & Nils) schrieb am 9. Februar 2016

      Hi Jana,

      Das Visum bekommst du ja schon vor deiner Reise (online beantragen). Bei der Einreise selbst musst du keinen Versicherungsschein vorlegen. Mussten wir jedenfalls nicht :-)

  6. Paul Beckermann schrieb am 4. Januar 2016

    Hallo zusammen,
    vielen Dank für die wahnsinnig hilfreichen Informationen. Wirklich klasse gemacht die Seite:)!
    Eine Frage hätte ich aber noch bzgl. der Auslandskrankenversicherung.
    Ich habe bereits eine Police der Auslandskrankenversicherung über 90 Tage.
    Ich habe ein Work and Holliday Visum beantragt und würde gerne wissen, ob dieser Nachweis zur Erhalt des Visums erst einmal reicht oder man direkt das gesamte Jahr nachweisen muss?
    Da die 90 Tage für mich kostenlos sind und ich den Rest der Tage je nach Dauer meines Aufenthaltes flexibel dazubuchen würde (was auch prolemslos geht), würde mich eben interessieren, ob ich dies so machen kann oder tatsächlich das volle Jahr nachweisen muss um das Visum zu erhalten?
    Über eure Hilfe wäre ich euch sehr dankbar!
    Mit freundlichen Grüßen
    Paul

    • Anna & Nils schrieb am 5. Januar 2016

      Hi Paul,
      es steht zwar nach wie vor in den Vorraussetzungen drin, aber wir wurden bei Einreise nie danach gefragt. Wir haben auch keinen anderen backpacker getroffen, der nach der Police gefragt wurde. Von daher würde ich mal sagen das passt alles so. Solange du auf irgendeine Art und Weise versichert bist, sollte also alles gut gehen :-)

  7. Marvin schrieb am 17. Dezember 2015

    Hi Ihr,

    super tolle Seite – ich habe mir auch schon euer Buch geholt. Ich find das so klasse!! :-)
    Wie schaut es eig. mit der Haftpflichtversicherung aus?

    • Anna & Nils schrieb am 23. Dezember 2015

      Hey Marvin,

      puh, also bezüglich einer Haftpflicht haben wir damals nichts besonderes gemacht. Einfach Auslandskrankenversicherung + „third party insurance“ fürs eigene Auto. Hoffe das hilft :-)

      Liebe Grüße,
      Nils

  8. Kira schrieb am 14. Mai 2015

    Hi, danke für die Infos, sind echt super hilfreich! :)
    Meine Frage: ist eine Haftpflicht- und Unfallversicherung auch sinnvoll bzw. hattet ihr eine? Wenn ja, gibt es auch Pakete, die das enthalten?
    LG Kira

    • Anna & Nils schrieb am 16. Mai 2015

      Hi Kira,
      die Unfallversicherung haben wir erst in Neuseeland beantragt. „Third Party Insurance“ ist hier dein Stichwort. Deine deutsche Haftpflicht sollte eigentlich auch im Ausland gelten. So war das bei uns zumindest. :-)

Du bist offline.