Artikel

Deine Work and Travel Versicherung beantragen

Für deinen Work and Travel Aufenthalt in Neuseeland brauchst du eine Auslandskrankenversicherung. Damit du auch die richtige findest, haben wir hier ein paar Tipps für dich.

Auf einen Blick:

  • Kriterien und Vergleich
  • Längere Zwischenstopps beachten
  • Deutsche Versicherung pausieren

Empfehlung:

Spart Zeit und Nerven: Nutze für den Vergleich einfach den Vergleichsrechner der RSWW. Absolute Empfehlung!

Zum Vergleichsrechner

Selbst in einem sicheren Land wie Neuseeland ist eine Reise immer mit etwas Risiko verbunden.

Autounfälle, Krankheit oder sonstige unvorhersehbare Problemchen lassen sich nicht völlig ausschließen. Schon bei der Beantragung des Working Holiday Visums musst du bestätigen, dass du bei der Einreise nach Neuseeland eine Auslandskrankenversicherung  nachweisen wirst. Daher ist eine Work and Travel Versicherung unbedingt notwendig.

Versicherungen vergleichen

Wir erinnern uns:
Stundenlange Recherchen im Netz. Keinerlei Übersicht. Welche Anbieter gibt es, welcher Preis ist in Ordnung?

Kurzum:
Die Suche nach der richtigen Versicherung hat uns überhaupt keinen Spaß gemacht. Zum Glück gibt’s seit etwa einem Jahr eine kleine, feine Geheimwaffe für uns Backpacker.

Der Vergleichsrechner

Seit etwa einem Jahr gibt’s für uns Backpacker den praktischen Vergleichsrechner der RSWW.

Zum Vergleichsrechner

Der Vorteil daran:

Du musst nur eine Anfrage ausfüllen und siehst gleich alle passenden Angebote. Das hätten wir vor unserer Reise nach Neuseeland gerne gehabt. Einfacher geht’s nicht.

Work and Travel Versicherungen im Vergleich

Die Versicherung ist der letzte Schritt der Vorbereitung. Deine Flugdaten stehen fest, dein Visum hast du auch – nun kannst du eine Auslandskrankenversicherung für den Reisezeitraum abschließen. Du hast keine Lust stundenlang im Netz zu surfen, Vergleiche anzustellen und Telefongespräche zu führen? Keine Sorge, das haben wir bereits gemacht.

Kriterien der Auslandskrankenversicherung

  • Gültigkeit beim Work and Travel in Neuseeland
  • Gültigkeit in den Ländern längerer Zwischenstopps
  • Komplette Absicherung für alle Fälle
  • Guter Preis

Passende Versicherungsunternehmen

Diese Versicherungsunternehmen bieten spezielle Work and Travel Versicherungen an:

  • HanseMerkur
  • Würzburger
  • AXA
  • ACE
  • DKV

Hach ja, die Qual der Wahl.

Längere Zwischenstopps beachten!

Bei deinen Flügen musst du bei solch einer langen Strecke wie von Deutschland nach Neuseeland mindestens einen Zwischenstopp einlegen. Eine gute Gelegenheit einen Eindruck von anderen Ländern zu bekommen.

Dabei solltest du beachten:
Für Aufenthalte in den USA, Kanada und Mexiko fallen bei jeder Auslandskrankenversicherung Extrakosten an. Machst du keinen Zwischenstopp in diesen Ländern, kannst du die Extrakosten sparen.

Bei der Hanse Merkur bezahlst du beispielsweise für ein Jahr im Ausland ohne USA, Kanada und Mexiko insgesamt etwa 350,- € und bist damit rundum abgesichert. Selbst im unwahrscheinlichen Falle, dass dir ein Zahn abbrechen oder es zu einer Schwangerschaft kommen sollte.

Deutsche Krankenversicherung pausieren

Für die Zeit des Work and Travel kannst du die deutsche Krankenversicherung pausieren und erst wieder einzahlen, wenn du zurück in Deutschland bist.

Wer allerdings während des Work and Travel an einer Universität immatrikuliert ist, muss die Kosten der studentischen Pfilchtversicherung auch während des Auslandsaufenthaltes tragen.

Recommend0 recommendationsPublished in Vorbereitung

Wir sind Anna und Nils. Zwei Neuseeland-Backpacker aus Deutschland. Vielen Dank fürs lesen. Wir hoffen der Artikel hat dir geholfen und unterstützt dich auf deiner Reise! Wenn du Fragen hast meld dich einfach. Wir unterstützen dich gerne :-)

Anna & Nils (KiwiQuest)

Work and Travel in Neuseeland - Anna und Nils

Support this Author

Dir hat der Artikel gefallen? Du möchtest Anna & Nils (KiwiQuest) in Neuseeland unterstützen? Wow, super! Dann hast du hier die Chance dazu!

Schreib ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

  1. Kira schrieb am 14. Mai 2015

    Hi, danke für die Infos, sind echt super hilfreich! :)
    Meine Frage: ist eine Haftpflicht- und Unfallversicherung auch sinnvoll bzw. hattet ihr eine? Wenn ja, gibt es auch Pakete, die das enthalten?
    LG Kira

    • Anna & Nils schrieb am 16. Mai 2015
      Profilbild

      Hi Kira,
      die Unfallversicherung haben wir erst in Neuseeland beantragt. „Third Party Insurance“ ist hier dein Stichwort. Deine deutsche Haftpflicht sollte eigentlich auch im Ausland gelten. So war das bei uns zumindest. :-)

  2. Marvin schrieb am 17. Dezember 2015

    Hi Ihr,

    super tolle Seite – ich habe mir auch schon euer Buch geholt. Ich find das so klasse!! :-)
    Wie schaut es eig. mit der Haftpflichtversicherung aus?

    • Anna & Nils schrieb am 23. Dezember 2015
      Profilbild

      Hey Marvin,

      puh, also bezüglich einer Haftpflicht haben wir damals nichts besonderes gemacht. Einfach Auslandskrankenversicherung + „third party insurance“ fürs eigene Auto. Hoffe das hilft :-)

      Liebe Grüße,
      Nils

  3. Paul Beckermann schrieb am 4. Januar 2016

    Hallo zusammen,
    vielen Dank für die wahnsinnig hilfreichen Informationen. Wirklich klasse gemacht die Seite:)!
    Eine Frage hätte ich aber noch bzgl. der Auslandskrankenversicherung.
    Ich habe bereits eine Police der Auslandskrankenversicherung über 90 Tage.
    Ich habe ein Work and Holliday Visum beantragt und würde gerne wissen, ob dieser Nachweis zur Erhalt des Visums erst einmal reicht oder man direkt das gesamte Jahr nachweisen muss?
    Da die 90 Tage für mich kostenlos sind und ich den Rest der Tage je nach Dauer meines Aufenthaltes flexibel dazubuchen würde (was auch prolemslos geht), würde mich eben interessieren, ob ich dies so machen kann oder tatsächlich das volle Jahr nachweisen muss um das Visum zu erhalten?
    Über eure Hilfe wäre ich euch sehr dankbar!
    Mit freundlichen Grüßen
    Paul

    • Anna & Nils schrieb am 5. Januar 2016
      Profilbild

      Hi Paul,
      es steht zwar nach wie vor in den Vorraussetzungen drin, aber wir wurden bei Einreise nie danach gefragt. Wir haben auch keinen anderen backpacker getroffen, der nach der Police gefragt wurde. Von daher würde ich mal sagen das passt alles so. Solange du auf irgendeine Art und Weise versichert bist, sollte also alles gut gehen :-)

  4. Jana schrieb am 7. Februar 2016

    Hallo,

    Danke für die vielen Tipps!
    Eine Frage hätte ich aber, und zwar habe ich gelesen, dass man bei der Einreise den Versicherungsschein vorlegen muss, um das Visum zu bekommen. Reicht das in deutsch oder muss das irgendwie übersetzt/ beglaubigt werden??

    LG Jana

    • KiwiQuest (Anna & Nils) schrieb am 9. Februar 2016
      Profilbild

      Hi Jana,

      Das Visum bekommst du ja schon vor deiner Reise (online beantragen). Bei der Einreise selbst musst du keinen Versicherungsschein vorlegen. Mussten wir jedenfalls nicht :-)

  5. Svenja schrieb am 8. Juli 2016

    Hey, wie läuft das mit einer Autoversicherung ab, wenn man eins bei euch kauft bevor man nach NZ fliegt?
    LG Svenja

  6. A.H. schrieb am 5. Juli 2017

    Hi – super hilfreiche Seite. Ihr habt etwas über die Immatrikulation an einer Uni geschrieben? Merkt das denn keiner, wenn ich ein Work and Travel Visum habe und gleichzeitig „studiere“ ?

    • KiwiQuest (Anna & Nils) schrieb am 19. Juli 2017
      Profilbild

      Hi Anne,

      oh weia, tut mir Leid das ich so spät erst antworte!! :-(
      Meines Wissens nach merkt es keiner wenn du offiziell studierst und gleichzeitig das Visum hast. So krass vernetzt sind diese ganzen Systeme nicht.

      Eine Garantie dafür kann ich dir aber natürlich leider nicht geben.

      Hope that helps.

      Liebe Grüße,
      Nils