Artikel

Ein Bankkonto eröffnen: Was musst du tun?

Ein neuseeländisches Bankkonto ist für einen Work- and Travel-Aufenthalt unerlässlich. Wie das geht? Wir zeigen’s dir.

Auf einen Blick:

  • In der Bank deiner Wahl beantragen
  • Öffnungszeiten 9:00 – 16:30 Uhr
  • Pass, Visum und NZ-Anschrift vorweisen
  • Unsere Wahl: Westpac

Einkaufen, Essen gehen oder für schlechte Zeiten vorsorgen: Ein neuseeländisches Bankkonto ist nicht nur praktisch, weil du mit der Bankkarte bezahlen oder kostenlos Geld abheben kannst. Es ist auch wichtig, wenn du einen Job in Neuseeland anstrebst. Deine Kontodaten musst du nämlich immer angeben, wenn du ein neues Arbeitsverhältnis aufnimmst.

Wie bekommst du dein Bankkonto in Neuseeland?
Wir wollen’s dir verraten.

Der Weg zum Konto

Der Weg zum Konto

Wir haben bei der Westpac ein Konto eröffnet. Das war für uns praktisch, da die Westpac eine Partnerbank der Deutschen Bank ist, sodass wir dort mit unserer deutschen Giro-Karte kostenlos Geld abheben konnten.

Die Westpac ist leider nicht so verbreitet wie die BNZ (Bank of New Zealand). Aber es gibt genug Filialen, um ab und zu Geld abheben zu können.

Um das Konto bei der Westpac zu eröffnen, sind wir einfach in eine Filiale gegangen und haben einen Termin dafür vereinbart.

Wir haben beim Termin lediglich Pass, Visum und eine neuseeländische Anschrift vorweisen müssen. Es reichte aber, eine Hostel-Adresse anzugeben.

Es wurde uns auch erklärt, wie das Online-Banking funktioniert und wir konnten uns unsere PIN-Nummern selbst aussuchen. Direkt im Anschluss haben wir unsere schicken neuen Bankkarten ausgehändigt bekommen, die wir sofort benutzen konnten. Wir mussten keine Gebühren zahlen, da wir auf Papier-Kontoauszüge verzichtet haben.

Update

Das scheint heute bei den meisten Banken leider nicht mehr ganz so eifach zu sein. Viele Banken benötigen seit 2016 eine Arbeitsbescheinigung vom Arbeitgeber. Das ist natürlich ein Problem, wenn du gerade erst in Neuseeland angekommen bist.

Bei einigen Filialen der ANZ scheint es auch noch ohne zu gehen. Aber im Moment bleibt dir wohl nicht viel anderes übrig als von Bank zu Bank zu gehen und selbst nachzufragen.

Fettes High-5 an Roman für die aktuellen Infos! :-)

Öffnungszeiten und Banken

Die Bankfilialen in Neuseeland sind normalerweise von 9:00 bis 16:30 Uhr geöffnet.
Du hast die Qual der Wahl zwischen diesen Banken:

  • ANZ
  • Westpac
  • Bank of New Zealand
  • Citybank
  • HSBC
  • KiwiBank
  • National Bank
  • ASB (Achtung: ASB nimmt keine Backpacker mehr auf)

Anmerkung: Westpac

Einige Backpacker scheinen generell Schwierigkeiten mit der Beantragung eines Westpac-Kontos gehabt zu haben. Alternativ sind die ANZ oder die Bank of New Zealand einen Blick wert.

1x Wow + 1x Vielen Dank an Vince für den Hinweis! :-)

Anmerkung: KiwiBank

Brandaktueller Tipp: Bei der KiwiBank kann online problemlos ein Konto eröffnet werden. Danach musst du nur noch zu einer KiwiBank (Jeder Post Shop ist auch eine KiwiBank) und Reisepass sowie Proof of Adress vorlegen. Dafür benötigst du weder einen Termin noch viel Zeit. Super Tipp für die Hauptsaison. Denn zu den Hauptanreisezeiten ist es oft schwer einen Termin bei den Banken zu bekommen. Das Konto ist zudem kostenlos.

Hammer fettes Dankeschön an Leo für den Tipp!
Mögest du mit tonnenweise KiwiQuest-SWAG durch Neuseeland ziehen!
:-)

Deutsche Partnerbanken?

Immer wieder gern gefragt:
Welche Banken in Deutschland haben eine Partnerbank in Neuseeland, sodass du beim Geld abheben nicht ständig Gebühren zahlen musst?

Die Antwort:
Es hat leider außer der Deutschen Bank leider keine andere Bank aus Deutschland eine Partnerbank in Neuseeland. 

Dankeschön an Jakob F. für die hilfreichen Infos.

Bei anderen Banken sind die Konditionen von Bank zu Bank unterschiedlich. Bist du nicht bei der Deutschen Bank lohnt es sich bei der eigenen Bank kurz nachzufragen.

Hinweis:
Da die Deutsche Bank derzeit nicht gerade vorbildlich mit Geld umgeht, sind wir zurück in Deutschland zur nachhaltigen GLS gewechselt.

Kreditkarte

Ebenfalls hilfreich war übrigens unsere Kreditkarte, die wir aus Deutschland mitnahmen. Für Zimmerbuchungen in Hostels und Bustickets kann man eine Kreditkarte gut gebrauchen. Wir selbst hatten zum Beispiel die Visa, andere schwören auf die MasterCard. Die DKB hat beispielsweise einige Interessante Angebote zum Thema Kreditkarte fürs Ausland. Auch hier lohnt es sich mit der eigenen Bank zu sprechen.

Aber Achtung: Weniger empfehlenswert sind die „kostenlosen“ Kreditkarten diverser Internetanbieter. Diese haben ihre Gebühren meist geschickt in den Wechselkursen versteckt, sodass du unterm Strich oft mehr bezahlst als du denkst.

Optional: Backpacker Intro Paket

Du möchtest dir beim Eröffnen deines Bankkontos lieber helfen lassen? Dann ist vielleicht das Backpacker Intro Paket einen Blick wert.

Warum ein Intro Paket?
Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass die ersten Schritte in Neuseeland schonmal etwas “holprig” sein können. Wenn du mit dem Start in NZ lieber auf „Nummer Sicher“ gehen willst, schau dir unser feines IntroPaket an.

Wir haben es in Zusammenarbeit mit mehreren Backpackern auf die Beine gestellt und sind mächtig stolz drauf. Quasi von Backpackern gemacht und für Backpacker gedacht. (< -- Oh, wie sich das reimt! Perfekt!)

Viel Spaß damit!

Recommend0 recommendationsPublished in Unterwegs

Wir sind Anna und Nils. Zwei Neuseeland-Backpacker aus Deutschland. Vielen Dank fürs lesen. Wir hoffen der Artikel hat dir geholfen und unterstützt dich auf deiner Reise! Wenn du Fragen hast meld dich einfach. Wir unterstützen dich gerne :-)

Anna & Nils (KiwiQuest)

Work and Travel in Neuseeland - Anna und Nils

Support this Author

Dir hat der Artikel gefallen? Du möchtest Anna & Nils (KiwiQuest) in Neuseeland unterstützen? Wow, super! Dann hast du hier die Chance dazu!

Schreib ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

  1. Jakob schrieb am 27. Mai 2013

    Schonmal ein ganz dickes Lob an euch, die Seite ist einfach super!
    Ich wollte fragen, welche anderen neuseeländischen Banken zu anderen deutschen Banken Partnerschaften haben?

    • Anna & Nils schrieb am 27. Mai 2013
      Profilbild

      Hey Jakob,
      vielen Dank für’s Kompliment!! :-)

      Da das von Bank zu Bank und Land zu Land unterschiedlich ist würden wir empfehlen kurz bei deiner Bank anzurufen. Dann weißt du’s sicher.

      Aber einen guten Punkt sprichst du da an!

      An alle weiteren Leser:
      Wer uns verraten kann wie es mit seiner Bank in NZ aussieht, dem sei gedankt! Vielleicht kriegen wir ja nach und nach eine komplette Übersicht in den Beitrag. Danke euch!

  2. vince schrieb am 2. Oktober 2013

    Ich glaub die Seite braucht ne Überarbeitung. Wir waren auch zu erst bei der westpac und hatten nur Probleme bei der Kontoeröffnung, nach unzähligen Treffen wollten die letzendlich aus irgendeinem Grund unsere ird number haben bevor sie uns das Konto erstellen lassen wollten. Wir sind dann stattdessen zur ANZ gegangen, die lief alles problemlos ab!

    • Anna & Nils schrieb am 5. Oktober 2013
      Profilbild

      Hi Vince,

      wow, das ist ja doof gelaufen. Vielleicht hatten wir bei der Westpac auch einfach nur Glück.
      Wir fügen deine Erfahrungen sofort dem Artikel hinzu.
      Vielen Dank für deine Unterstützung!

  3. Milan Hoppe schrieb am 9. Februar 2014

    Wer doch noch in Deutschland eine Kreditkarte über’s Internet anfordern will, wird vielleicht hier fündig: http://www.kostenlose-kreditkarten.info/kreditkarten-anbieter.html
    Dort besteht auch die Möglichkeit, unter dem Reiter „Kreditkarten-Vergleiche“ die Priorität z.B. auf weltweit kostenfreies Bargeld-Abheben oder spezielle Angebote für Studenten zu setzen.

  4. Anonymous schrieb am 29. Juli 2015

    Hallo, erstmal ein Lob für die super Seite, alles sehr hilfreich hier!
    Eine Frage hab ich aber noch: Kann man mit seiner deutschen Bankkarte (Girokonto) in NZL bezahlen/Geld abheben?

  5. Jana schrieb am 27. Oktober 2015

    Eure Seite ist super!
    Hat uns mega geholfen, vielen Dank !!! :)

  6. Martin schrieb am 2. November 2015

    Bin seit gestern in NZ und habe mich heute um ein Bankkonto bemüht: Im Hostel (JUZY Snooze, Auckland) hat man mir ein Schreiben ausgestellt, dass ich dort wohne. Der Mensch an der Rezeption hat mir versichert, man wird zwei Monate nach dem Auschecken lang Post für mich empfangen und aufbewahren. Das sollte für’s Kontoeröffnen / Steuernummer holen genügen. Kiwibank hat mich sofot abgelehnt, keine Backpacker und wenn dann nur mir Steuernummer (haha, ich brauch aber n Konto, um die Steuernummer zu bekommen!). ANZ hätte frühestens in drei Wochen Zeit für mich gehabt. Also zur Konkurrenz: Westpac, gleich eine Ecke weiter. Die haben gesagt, keine Problem.

    In vier Tagen habe ich bei Westpac einen Termin. Mitbringen soll ich Pass+Visum, Adressbescheinigung vom Hostel und 500 NZD.

    Warum manche keine Probleme haben und mache eben schon, keine Ahnung. Vielleicht liegt es an der Filiale? In meinem Fall wars 79 Queen Street, Auckland.

    • Lukas D. schrieb am 6. Januar 2016

      Nach Hörensagen ist das Problem ganz einfach, dass wenn man versucht in Auckland ein Konto zu eröffnen man wochenlang auf einen Termin warten kann.

      Ich habe mein Glück (erst nach einem Monat Ankunftszeit) in Nelson probiert. Kiwibank und ASB meinten bei mir auch: Nope gib uns einen echten ‚Proof of Address‘ oder die IRD (=Teufelskreis)…und mein Hostel (YHA Nelson) darf mir angeblich nur eine Bestätigung aushändigen, die meine derzeitige Anwesenheit im Hostel bestätigt.
      Also bin ich zur Westpac, da ein Reisefreund meinte, dass diese mit der neuen strengen Regelung noch nicht ganz konform ist. (Vielleicht abhängig von der Filiale)
      Die Frau am Schalter meinte mein Stück Papier als ‚Proof of Address‘ würde ausreichen, gab mir aber vorerst nur einen Termin für morgen um 1.
      Aber Durchhaltevermögen zahlt sich da glaube ich aus…..ich werde es morgen ja noch sehen.

      Lg Lukas

  7. Lukas D. schrieb am 6. Januar 2016

    penible Anmerkung:

    Es gibt auch noch die TSB Bank, welche das gebührenfreie Abheben an allen Banken in Neuseeland ermöglicht.

  8. Roman schrieb am 13. Juli 2016

    Hey,

    danke für die tollen Tipps auf eurer Seite! Ohne diese wäre ich echt aufgeschmissen.

    Da ich im Moment in Neuseeland bin und mich in Bankonto und IRD-number kümmern muss, hab ich ein paar Punkte die neu bzw. verändert sind.
    Bei vielen Banken (ASB, TSB, Westpac, BNZ, Kiwibank) ist es seit 2016 so, dass man für eine Kontoeröffnung nun eine Arbeitsbescheinigung vom Arbeitgeber benötigt. BNZ bittet lediglich ein „safe account“ an, von dem man monatlich einmal gebührenfrei abheben kann. Anzeige bei der ANZ habe ich es heute geschafft ohne Arbeitsbestätigung einen Termin für eine Kontoeröffnung zu bekommen.

    Einfacher ist es bei der IRD-number. Man muss nicht unbedingt nach Takapuna, um sie zu beantragen. Es reicht aus, das notwendige Formular für diese auszufüllen und es mit den erforderlichen Dokumenten bei einem Postshop abzuheben.

    Ich hoffe, dass es Leute in den gleichen Situationen weiterhilft :)

    • KiwiQuest (Anna & Nils) schrieb am 15. Juli 2016
      Profilbild

      Hey Roman!

      Vielen Dank für die aktuellen Infos!!! Werden sofort eingearbeitet! :-)
      Viel Spaß in NZ!

      Liebe Grüße,
      Nils

  9. Anonymous schrieb am 2. Januar 2017

    Hey coole und hilfreiche Seite!
    ich wollte fragen wie es ist wenn man keinen festen Wohnsitz hat, wenn man zum Beispiel nur mit einem Campervan unterwegs ist.
    Reicht es wenn man nur zu dem Zeitpunkt der Beantragung einen festen Wohnsitz hat und später dann nur mit dem Auto unterwegs ist oder muss man die ganze Zeit einen festen Wohnsitz haben?

  10. Anonymous schrieb am 11. Januar 2017

    Ich möchte bitte wissen, eine Überweisung in Euro von Deutschland nach Neuseeland, Westpac Bank
    wieviel Gebühren nimmt die Bank für ca. 6000 Euro und in Euro überweisen, rechnet die BaNK DANN
    NZ-Dollar um?

  11. Elske schrieb am 20. September 2017

    Reicht nicht generell meie Kreditkarte von der DKB aus, mit der ich kostenlos weltweit Geld abheben kann? Diese kann ich doch auch für Jobs nutzen oder? Oder brauche ich unbedingt ein neuseeländisches Konto?

    • Anna & Nils (KiwiQuest) schrieb am 1. Oktober 2017
      Profilbild

      Hi Elske,

      zum arbeiten reicht deine Kreditkarte leider nicht aus. Deine Arbeitgeber müssen deinen Lohn ja an dich überweisen. Und das geht halt nur aufs eigene (neuseeländische) Konto.